teliad – Geld verdienen mit bezahlten Artikeln – Erfahrungstest

Als Blogger hat man mehrere Möglichkeiten online Geld zu verdienen. Auf verschiedenen Portalen hat man die Möglichkeit, sich als Blogger anzumelden, sich mit dem eigenen Blog für Kampagnen zu bewerben und bezahlte Artikel zu verfassen oder zu veröffentlichen (publishen). Für das Verfassen gibt es natürlich mehr Geld, als für schon vorgeschriebene Artikel. In diesem Artikel möchte ich dir das Portal teliad vorstellen und meine persönlichen Erfahrungen mit dir teilen.

Alles beginnt natürlich mit einer kostenlosen Registration. Dies geht schnell – einfach das Formular ausfüllen und die E-Mail seitens teliad bestätigen. Nach der Bestätigung kannst du dich einloggen und alle Einstellungen, sowie deinen Blog oder deine Blogs eintragen und diese bestätigen lassen.

Bei teliad geht es um suchmaschinenrelevante Backlinks, die das Ranking in den Suchmaschinen verbessern. Auf den Teliad Marktplatz kannst du jedoch nicht nur bezahlte Artikel (Blogpost) anbieten, sondern kannst außerdem Textlinks, Postlinks und Presellpages anbieten. Dies macht teliad einzigartig und bringt als Blogger weitere Möglichkeiten, Geld einfach online zu verdienen. Bisher habe ich mich jedoch nur auf die Blogposts spezialisiert und diese angeboten. Alles andere hat derzeit keinen Bedarf. Ich bin Blogger und möchte schließlich viele Artikel schreiben ;-)

Bei teliad stellt man wie oben schon erwähnt nur sein Angebot rein. Ein integrierter Preisrechner hilft bei deiner Preisgestaltung. Dabei rechnet dir dieser immer einen ungefähren Wert deiner bezahlten Artikel, sowie Textlinks, Postlinks oder Presellpages aus. Sehr hilfreich meiner Meinung nach.

Entscheidend sind hierbei folgende Faktoren:

– Google PageRank der Startseite
– RankingScore (Stellenwert der Seite in Google)
– RankingIndex (Stellenwert der gesamten Domain in Google)
– Themenrelevanz
– Qualität der Webseite / des Blogs insgesamt

Da ich nur bezahlte Artikel anbiete, konnte ich mich für 3 Preisklassen entscheiden (Niedrig, Mittel und Hoch). Ich habe mich für die goldene Mitte entschieden. Du kannst natürlich auch niedrig oder hoch nutzen, wenn du mit dem Preis einverstanden bist.

Bei teliad musst du dich nicht, wie bei anderen Portalen, auf Kampagnen bewerben, nein hier wartest du einfach bis ein Auftraggeber deinen Blog bucht. Automatisch erhältst du eine E-Mail mit weiteren wichtigen Informationen. Du hast dann 7 Tage Zeit diesen Auftrag fertigzustellen. Du kannst den Auftrag auch jederzeit sofort stornieren, wenn dieser dir nicht zusagt. Hast du den Artikel fertiggestellt kannst du diesen Auftrag zur Buchung freigeben. Die Buchung ist sofort aktiv.

Eine Gutschrift wird immer am 31. des Monats erstellt. Meistens erhältst du die Auszahlung direkt zwischen dem 1 und 3. Folgemonats. Auszahlen lassen kannst du via PayPal oder Überweisung. Eine Auszahlung ist ab nur 5€ möglich. Bisher bin ich mit dem Auszahlsystem sehr zufrieden. Eine Vorschau auf die kommende Rechnung kannst du auch immer einsehen. Negativ ist, dass du deinen bezahlten Artikel immer nur Splitweise ausgezahlt bekommst. Du musst pro Artikel insgesamt 1 Jahr warten, bis du den gesamten Betrag ausgezahlt bekommst. Wie erwähnt geschieht dies immer Anteilig.

Generell finde ich teliad, sowie das Panel wirklich sehr gut gelungen. Leider kann man die Auftraggeber nicht kontaktieren. Auffällig ist, dass fast jeder Auftrag ca. 3 Backlinks erfordert. Auch das man 1 Jahr auf seinen kompletten Betrag warten muss ist nicht gerade super gelöst. Dies soll jedoch zur Absicherung der Auftraggeber dienen. Dies sind meiner Meinung nach die einzigen Nachteile von teliad.

Teliad kann mit nur einem Account als Advertiser oder auch Publisher genutzt werden.

Hier noch ein Screenshot vom teliad Panel:

Fazit: teliad ist eine gute Blogger Alternative für bezahlte Artikel. Aufträge kommen von ganz allein – man muss nur warten bis man gebucht wird. Auszahlungen erfolgen immer monatlich. Ein sehr netter Support, ein erstklassiges Portal mit sehr vieles Features – was will man als Blogger mehr? Dieses Portal kann ich jedem Blogger mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Jetzt kostenlos bei teliad anmelden und online Geld verdienen.

Was denkst du über teliad? Konntest du schon positive Erfahrungen mit diesem Portal sammeln? Deine Meinung interessiert mich. Ich würde mich über deinen Kommentar sehr freuen.

Über GodLikeNews

Hey, ich bin José, ich bin 32 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für mich und dich relevant und interessant sind bzw. sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

Bräutigam Hochzeitsanzug: Accessoires aus Holz von BeWooden im Test/Review

Perfekt in Szene gesetzt: Hochzeitsaccessoires für den Bräutigam Die Hochzeit: Es soll der perfekte Tag …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner