WordPress Blog-Artikel automatisch bei Facebook & co. teilen

WordPress Blog-Artikel automatisch bei Facebook, Twitter, Google+ und co. teilen

Mehr Reichweite dank Social Media

Um mehr Reichweite für den Blog genieren zu können, eignen sich soziale Netzwerke besonders gut.

Ein Grund mehr, warum du deine Blog-Artikel auf Facebook, Twitter, Google+ und co. teilen solltest.

Jeder, wirklich jeder Blogger ist an mehr Reichweite, mehr Traffic und somit auch mehr Artikel-Views interessiert.

Und das sollte natürlich auch jeder Blogger als Ziel gesetzt haben, wenn der Blog erfolgreich werden soll.

Was bringt der eigene Blog, wenn dieser keine beziehungsweise kaum Leser anzieht?

Zeit, sich als Blog-Inhaber Gedanken zu machen, wie man schlussendlich mehr Reichweite generieren kann.

Große Chancen bieten Social Media Netzwerke an.

Es macht also durchaus Sinn, sich bei den großen sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, Xing und Pinterest zu registrieren und parallel dazu eine Fanpage für den eigenen Blog zu erstellen.

Und genau dort kannst du deine bereits veröffentlichte WordPress Artikel teilen und sorgst automatisch für mehr Reichweite und schlussendlich für mehr Klicks und (neue) Leser.

Ergo: Mehr Traffic für deinen Blog.

Genau das, was dein Blog braucht.

Früher oder später wirst du merken, dass das Teilen der Blog-Beiträge zeitaufwendig sein kann.

Daher empfiehlt es sich, diesen Prozess ganz einfach zu automatisieren.

Ich möchte dir zeigen, wie du deine WordPress Blog Artikel automatisch bei Facebook und co. Teilen kannst. Und das ohne einen Finger krumm machen zu müssen.

Voraussetzung für das automatische posten ist ein WordPress Blog Feed. Oft auch RSS Feed genannt.

Der GodLikeNews.de Feed im Firefox Browser

Dieser ist förmlich der Anhaltspunkt beziehungsweise bildet eine Schnittstelle für die online Tools.

Dank dem WordPress Blog Feed können alle notwendigen Daten gesammelt (ausgelesen) werden, um schlussendlich deine veröffentlichten WordPress Artikel in die sozialen Netzwerke posten zu können.

Automatisch RSS Feed / Blog-Artikel teilen

Einmal eingestellt, übernehmen online Dienste deine Arbeit!

Die folgenden drei online Dienste/Angebote eignen sich besonders gut zum Teilen deiner WordPress Artikel auf den sozialen Netzwerken.

Da es immer mehr Angebote in naher Zukunft geben wird, möchte ich dir lediglich drei solcher online Dienste kurz vorstellen. Wie gesagt: Es gibt durchaus mehr im Angebot und es wird auch immer mehr geben. Für welchen Dienst du dich dauerhaft entscheiden wirst, bleibt natürlich völlig dir überlassen. Du hast die Wahl.

#1 dlvr.it

Screenshot der dlvr.it Website

Seit der Schließung von twitterfeed, welchen Service ich all die Jahre genutzt hatte, musste ich mich schleunigst auf die Suche nach einer passenden Alternative machen.

Twitterfeed selbst empfiehlt dlvr.it, sodass ich mir dieses Angebot angeschaut und natürlich auch getestet habe. Bis heute nutze ich diesen Service, da ich damit sehr zufrieden bin.

Und weil ich damit sehr zufrieden bin, empfehle ich dieses Angebot auch gern weiter.

Der Service bietet insgesamt drei Preismodelle an.

Hier mal ein Überblick:

Was kostet wieviel bei dlv.it – Das Preismodell gibt Auskunft

Mir selbst reicht das kostenlose Modell völlig aus.

Auch wenn das gratis Angebot (Basic Model) auf nur drei soziale Netzwerke begrenzt ist, reicht es für meine Zwecke aus. Den Rest übernehme ich bei Bedarf auch gern selbst.

Und so schaut beispielsweise mein automatisch geteilter Blog-Artikel bei Facebook -dank dem dlvr.it Service- aus:

Beispiel: Automatisch geteilter Blog Artikel auf Facebook mit dlvr.it

Hier gehts zu dlvr.it

#2 Blog2Social.com

Screenshot der Blog2Social Website

Für den Einsatz von blog2social sprechen drei wesentliche Gründe:

  • Automatisiert
  • Individualisiert
  • Zeitlich geplant

Sprich genau die drei Aspekte, welche sich jeder WordPress Nutzer wünscht.

Interessant ist vor allem das Planen der Postingzeiten. Und das sogar separat für jedes social Media Konto. Richtig genial!

Dieses tolle Feature fällt jedoch nicht mehr in das Free Modell, wie die Übersicht der blog2social Preismodelle zeigt:

Blog2Social Preismodell

Du solltest dir daher die Frage stellen, ob du a) das nötige Kleingeld hast und b) ob du überhaupt bereit bist, Geld auszugeben. Kannst du dies mit Ja beantworten, solltest du dich für die blog2social Premium Version entscheiden.

Zeit einen Blick auf die wesentlichen Unterschiede der Free- und Premium-Version von Blog2Social zu schauen:

Blog2Social Free Version

  • Automatisiertes Teilen
  • Individualisierte Posts
  • One-Step Workflow
  • Social Media Profile
  • Facebook Seiten
  • Reporting

Blog2Social Premium Version

Insgesamt bietet blog2social drei Premium Versionen an. Neben der Smart, Pro und Business Premium Version beinhalten jedoch alle Premium Versionen diese Features:

  • Veröffentlichungen planen
  • „Beste Zeiten“ Veröffentlichungsplan
  • Posts mehrfach & regelmäßig planen
  • Social Media Seiten & Gruppen
  • Mehrere Accounts pro Netzwerk
  • Mehrere Veröffentlichungsprofile

Unterschiedlich sind lediglich die verfügbaren Nutzer. Während es bei der Smart Version nur 2 Nutzer, bei der Pro Version schon 5 Nutzer sind, können an der Business Version sogar 10 Nutzer arbeiten.

Lerne blog2social kennen, indem du alle Funktionen 30 Tage lang, kostenlos und ohne automatischen Abo nutzen kannst.

Jetzt blog2social kennenlernen

#3 Hootsuite.com

Screenshot der Hootsuite.com Website

Ich weiß das viele WordPress Nutzer diesen Service lieben.

Das hat einen Grund.

Hootsuite liefert dir einfach all das, was du für effizientes Teilen deiner Beiträge benötigst.

Am besten, du testest Hootsuite selbst. Du wirst erstaunt sein, welche Features dieser Service mit sich bringt.

Jetzt kostenlos beginnen

Neben dem Free Modell gibt es bei Hootsuite folgende Preismodelle:

Hootsuite Preismodell

WordPress Plugins zum Teilen der Blog-Artikel als Alternative

Alternativ kannst du auch auf (kostenlose) WordPress Plugins zurückgreifen.

Viele WordPress Nutzer, welche ihre Beiträge dank Plugins automatisch bei Facebook, Twitter usw. posten, sind mit dem WordPress Plugin namens AutoSharePost zufrieden.

Auch das kostenlose WordPress Plugin WordPress to Buffer wird oft verwendet und findet immer mehr Anklang in der WordPress Gemeinde.

Vielleicht bietet eines der genannten Plugins eine optimale Lösung für dich.

Fazit

Selber Artikel teilen & posten war gestern!

Dank der online Dienste oder den WordPress Plugins, lassen sich veröffentlichte Blog Artikel automatisch bei Facebook, Twitter, Google, Xing, LinkedIn usw. posten. Durch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten können die Posts individuell erstellt und auf deine Bedürfnisse angepasst werden. Das erleichtert dir das Teilen in den sozialen Netzwerken enorm und spart zudem eine Menge Zeit. Welcher online Dienst oder welches Plugin für dich schlussendlich am besten ist, musst du selbst herausfinden. Sei dir bewusst, dass Premium-Features mit (monatlichen) Kosten verbunden sein können. Kommt dies nicht in Frage, kommen schlussendlich (begrenzte) Free Versionen zum Einsatz. Hier hilft oft nur ein Test.

Worauf warten? Zünde den Reichweiten-Turbo mit Unterstützung der sozialen Netzwerke.

Lass auch du, deine hochwertigen Blog Beiträge bei Facebook, Twitter und co. automatisch posten.

Wie das ganz einfach gehen kann, habe ich dir vorgestellt.

Für weitere Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung.

Du konntest mit einem online Dienst sehr gute Erfahrungen sammeln und somit optimal deine Blog Artikel automatisch posten? Erzähl mir mehr! Ich bin gespannt auf deinen Kommentar.

Über GodLikeNews

Hey, ich bin José, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für dich relevant und interessant sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

YouTube Videos: Meine Abwechslung zum Bloggen

Über 60 YouTube Videos habe ich seit 2012 in meinem GodLikeNews YouTube Kanal veröffentlicht. Ok, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner