Wohnungsbesichtigung: 35 gute Fragen, Tipps + gratis Checkliste für Mieter

Wohnungsbesichtigung: 35 gute Fragen, Tipps + gratis Checkliste für Mieter

Wohnungssuche: Was du als Mieter zur Wohnungsbesichtigung beachten solltest!

Wohnraum -vor allem bezahlbarer Wohnraum- wird rar!

Um (besonders schöne) Wohnungen muss man förmlich kämpfen. Umso schwieriger gestaltet sich die Wohnungssuche – schließlich möchte man die (Traum-) Wohnung finden, wo kaum Abstriche notwendig sind.

Als möglich neuer Mieter gibt es in Punkto Wohnungsbesichtigung einige Aspekte zu beachten. Denn innerhalb kürzester Zeit müssen sich beide Parteien -sprich du als Mieter und der jeweilige Vermieter- einig sein. Schließlich möchtest du nicht die Katze im Sack kaufen oder besser gesagt, dich nicht für die falsche Wohnung entscheiden und auch der Vermieter möchte möglichst sichergehen, die richtige Person für die Wohnung zu finden.

Je nach Region ist es teils sehr schwer eine passende zwei, drei oder geschweige denn Vierraumwohnung zu finden. Eine Wohnung in Stadtnähe oder sogar direkt in der Stadt zu finden kann sich durchaus zur absoluten Herausforderung entwickeln.

Umso wichtiger, das, wenn du es bis zur Wohnungsbesichtigung schaffen solltest, diese große Chance nutzt und im besten Falle so überzeugst, das du die Zusage zur Mietwohnung bekommst.

Genau deshalb gibt es einige Aspekte, die du bereits vor dem Termin zur Wohnungsbesichtigung beachten und umsetzen solltest. Nur so kannst du sicherstellen, dass du für die Besichtigung der Wohnung optimal vorbereitet sein wirst.

Allgemeine Tipps zur Wohnungsbesichtigung

Gute Tipps zur Wohnungsbesichtigung

Mit den nachfolgenden Tipps, wird der Termin zur Wohnungsbesichtigung ein voller Erfolg:

Wohnungsbesichtigung: Termin planen

Sobald der Termin mit Makler, Mieter oder noch aktuellem Mieter feststeht, solltest du diesen fest in deinem Kalender verankern.

Vorher solltest du das Datum mit deinen aktuellen Terminen abgleichen, um sicherzustellen, dass der Termin mit keinem anderen Termin kollidiert. Das gilt auch für den Sonntag oder einem Feiertag. Eventuell hast du Wochen vorher bereits einen ganz anderen Termin vereinbart – so zum Beispiel eine geplante Geburtstagsfeier. Daher wäre es sehr ärgerlich, wenn du im Nachhinein feststellen musst, dass du den Termin gar nicht wahrnehmen kannst. Unnötiger Stress.

Daher solltest du bei der Terminvergabe parallel deinen Kalender parat haben und den Terminvorschlag umgehend prüfen und im besten Falle bestätigen.

Tipp: Setze eine oder gar zwei Erinnerungen in deinem Smartphone, sodass du den Termin zur Wohnungsbesichtigung garantiert nicht vergessen kannst.

Wohnungsbesichtigung: Massenbesichtigungen vermeiden

Aufgrund der hohen Nachfrage kommt es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Massenbesichtigungen. Dies bringt jedoch zahlreiche Nachteile mit sich.

Wenn es dir irgendwie möglich sein sollte, solche Massenbesichtigungen zu vermeiden, dann solltest du das unbedingt in Betracht ziehen.

Wohnungsbesichtigung: Bring‘ jemanden mit

Die anstehende Wohnungsbesichtigung allein durchzuführen halte ich für sehr ungünstig. Deutlich besser ist es, einen guten Bekannten, ein Familienmitglied, ein Freund oder direkt jemanden vom Fach mitzunehmen.

Wie heißt es so schön?

Vier Augen sehen mehr als zwei!

Du erhältst nicht nur eine weitere Meinung zur Wohnung, sondern hast in vielerlei Hinsicht einen Partner an der Seite, der eventuell Missstände oder andere Probleme und Sorgen ansprechen kann, die dir vielleicht gar nicht bewusstgeworden wären. Es macht also definitiv Sinn, jemanden mitzubringen, sodass man zur Wohnungsbesichtigung nicht alleine kommen muss.

Die Anzahl würde ich jedoch auf maximal zwei weitere Personen begrenzen.

Tipp: Sehr empfehlenswert ist die Begleitung durch einen neutralen Sachverständigen. Solche Experten findest du beispielsweise beim Mieterschutzverein, DEKRA (Prüforganisation) sowie bei Verbraucherzentralen in deiner Nähe. Die Expertenmeinung solltest du dir jedoch erst bei der zweiten Wohnungsbesichtigung einholen, wenn du das jeweilige Objekt tatsächlich mieten möchtest. Vorher lohnt sich dies nicht, da der Sachverständige mehrere Stunden benötigen wird, um dir ein adäquates Ergebnis bereitstellen zu können – und das ist natürlich auch mit Kosten verbunden.

Wohnungsbesichtigung: Besichtigung bei Tageslicht

Wenn möglich solltest du die Wohnungsbesichtigung bei Tageslicht durchführen, da mögliche Mängel, gar Schäden und allgemeine Besonderheiten in der Dunkelheit schlechter zu erkennen sind.

Außerdem lässt sich bei Tageslicht unteranderem diese Fragen besser beantworten:

Wie Lichtdurchflutet ist die Wohnung?

Wann scheint die Sonne wo rein?

Wohnungsbesichtigung: Kommunikationsmöglichkeiten vereinbaren/austauschen

Stell‘ dir vor, du oder der Vermieter -gern auch Makler- benötigt im Voraus noch ein relevantes Dokument. Du findest die Hausnummer von der Wohnung nicht oder aufgrund von Krankheit musst du den bereits ausgemachten Wohnungsbesichtigungstermin absagen – genau aus solchen Gründen ist es ratsam, zeitnah, alle notwendigen Kommunikationsmöglichkeiten auszutauschen, sodass eine stetige Erreichbarkeit zwischen dir und dem Vermieter möglich ist.

Lass‘ dir daher eine Handynummer und eine E-Mail-Adresse geben. Im Gegenzug gibst du ebenfalls Handynummer und Mail an den Vermieter weiter.

Somit können beide Parteien eine Kommunikation ermöglichen, falls ein spezielles Ereignis eintritt.

Wohnungsbesichtigung: Bitte pünktlich sein

Niemand, wirklich niemand, wartet gern. Du sicherlich auch nicht. Richtig?

Daher ist es sehr wichtig, dass du zum vereinbarten Termin zur Wohnungsbesichtigung pünktlich erscheinst. Fünf Minuten früher da sein schadet auf keinen Fall.

Wohnungsbesichtigung: Relevante Dokumente/Unterlagen

Hier müssen wir zwischen relevante Dokumente von dir und relevante Dokumente vom Vermieter unterscheiden.

Von dir relevante Dokumente

Was du zur Wohnungsbesichtigung mitbringen solltest sind unteranderem folgende Unterlagen, Formulare und Kopien:

  • Personalausweis
  • Anschreiben
  • SCHUFA-Auskunft
  • Ausgefüllte Mieterselbstauskunft (optimale Entscheidungshilfe für Vermieter)
  • Einkommensnachweise
  • Arbeitsvertrag
  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung vom vorherigen Vermieter
  • Elternbürgschaft (für Studenten z.b.)
  • Referenzen (vorherige Mietverhältnisse)
  • Lebenslauf

Nicht gerade wenig Unterlagen oder?

Aus diesem Grund solltest du eine Bewerbermappe erstellen. Klingt vielleicht komisch, aber bei der momentanen Wohnungssituation ist eine Bewerbung mit allen Unterlagen unabdingbar geworden. Auch wenn es mit etwas höheren Aufwand verbunden ist, wirst du mit solch einer Bewerbungsmappe deine Chancen erhöhen. Garantiert!

Vom Vermieter relevante Dokumente

Diese Dokumente/Unterlagen solltest du dir (spätestens nach der Wohnungsbesichtigung) vom Vermieter aushändigen/zeigen lassen:

  • Letzte Nebenkostenabrechnung
  • Energieausweis
  • Mietvertrag
  • Exposé (Kopie)
  • Grundriss

Wohnungsbesichtigung: Smalltalk anwenden

Komm‘ mit dem Makler beziehungsweise Vermieter ins Gespräch und lockere dank Smalltalk die Situation noch besser auf.

Nutze die Gespräche um außerdem herauszufinden, ob neben der Wohnung auch die Chemie zwischen euch passt.

Nichts, absolut nichts, spricht gegen ein gesundes Verhältnis zwischen beiden Parteien.

Wohnungsbesichtigung: Angemessene Kleidung

Der erste Eindruck zählt!

Würdest du einen halb verwahrlosten Menschen als Verkäufer für dein Unternehmen einstellen, der außerdem dein Unternehmen repräsentieren soll? Wohl kaum!

Zu einer Wohnungsbesichtigung solltest du also gepflegt und mit angemessener Kleidung erscheinen.

Es ist daher kein Geheimnis, das dein äußeres Erscheinungsbild eine gewisse Rolle bei der Auswahl eines geeigneten Mieters spielt.

Wohnungsbesichtigung: Spontane Notizen

Während der Wohnungsbesichtigung fallen dir höchstwahrscheinlich spontane Fragen oder Ideen ein, welche du eventuell schnell vergessen könntest, weil sich bereits die nächsten Gedanken in deinem Kopf breitmachen und entsprechend andere Ideen und Fragen schnell in Vergessenheit geraten.

Umso wichtiger, dass du mindestens einen Zettel und einen Stift bei dir hast, sodass du allgemeine Notizen notieren kannst, falls dies notwendig sein sollte.

Tipp: Auch Sprachmemos eignen sich besonders gut für schnelle und spontane Notizen. Fast jeder von uns besitzt ein Smartphone, welches dieses oftmals unterschätzte aber sehr wertvolle Feature (meist in Form einer App) mitbringt.

Wohnungsbesichtigung: Maßband/Zollstock mitnehmen

Ob meine aktuelle Küche in die neue Wohnung passt?

Vielleicht kann ich meine derzeitige Schrankwand im Wohnzimmer platzieren?

Es könnte sein, dass die Bademöbel hier nicht reinpassen!

Hier gilt: Alles exakt ausmessen und vorab prüfen!

Bereits während der Besichtigung kommen etliche Fragen auf, wie man eventuell diverse Möbel stellen könnte oder ob die aktuellen Möbel in die neue Wohnung passen.

Aus diesen Gründen empfiehlt sich ein Maßband, Zollstock oder im besten Falle gar ein Laser Entfernungsmesser* während der Wohnungsbesichtigung.

Kleiner Tipp: Auch Smartphones können mit gratis Apps als Maßband fungieren. Auch das diese Funktion habe ich bereits verwendet. Das kann beispielsweise so aussehen:

Wohnungsbesichtigung: Wenn das iPhone zum Maßband umfunktioniert wird

Wohnungsbesichtigung: Bilder machen

Nimm‘ definitv einen Fotoapparat oder eine Digitalkamera* zur Wohnungsbesichtigung mit, falls du kein Smartphone mit Kamera besitzt, sodass du Bilder von der Wohnung machen kannst, welche du dir später nochmal anschauen kannst.

Wahrscheinlich schießen dir beim Betrachten der Bilder neue Ideen und Fragen durch den Kopf, welche dich bei relevanten Entscheidungen positiv beeinflussen können.

Hinweis: Einfach so Bilder von der Wohnung machen ist tabu! Frage vorher bitte nach, ob es in Ordnung ist, wenn Fotos von der Wohnung gemacht werden.

Wohnungsbesichtigung: Bei Krankheit absagen

Lass‘ die Person nicht im Regen stehen!

Wie das Leben so spielt, kann es durchaus passieren, dass du kurz vor der Wohnungsbesichtigung schlappmachst oder ein anderes spontanes Ereignis eintritt, sodass du zum vereinbarten Termin nicht erscheinen kannst.

Daher gilt: Sei‘ so fair und gib der Person mit der du die Wohnungsbesichtigung geplant hast zeitnah bescheid, solltest du aus diversen Gründen nicht zum besagten Termin erscheinen können.

Tipp: Gib’ der Person den Grund für dein Nichterscheinen und biete sofort einen alternativen Termin an beziehungsweise frage prompt nach einem zeitnahen Ersatztermin. Somit vermittelst du außerdem weiterhin hohes Interesse.

Wohnungsbesichtigung: Kompromissbereitschaft zeigen

Du wirst die perfekte Traumwohnung nicht finden. Leider.

Bei der einen Wohnung fehlt das, bei der anderen stimmt das nicht und bei anderen gefällt wiederum das nicht. Es ist in den meisten Fällen (leider) so, dass keine Wohnung perfekt auf dich zugeschnitten ist und du sagen kannst „Hey, die ist es zu 100%!“.

Doch damit nicht genug. Mit Kompromissbereitschaft meine ich zudem auch verschiedene Vorgaben seitens dem Vermieter – so zum Beispiel eine EBK (Einbauküche) an dem der Vermieter weiterhin festhält, obwohl diese vielleicht veraltet und gegen eine neue ersetzt werden sollte.

Vielleicht bist du stolzer Hunde oder Katzenbesitzer, aber der Vermieter lehnt eine Tierhaltung ab?

Oder aber der Vermieter sieht vor, dich mit dem Mietvertrag für fünf Jahre festzubinden und hält außerdem an einer jährlichen Mieterhöhung (Staffelmiete) fest!

Bist du bereit, solche Kompromisse einzugehen?

Umso wichtiger ist es, dass du eine gewisse Kompromissbereitschaft eingehen kannst. Solltest du dies nicht können, werden sich die nächsten Interessenten die Hände reiben und möglicherweise sofort den einen oder anderen Kompromiss eingehen und damit die Wohnungszusage ergattern.

Ein wirklich wichtiger Aspekt, der dich in deiner Wohnungssuche enorm behindern kann.

Gute Fragen zur Wohnungsbesichtigung stellen (Liste/Fragenkatalog)

Nach mehreren Wohnungsbesichtigungen und entsprechend gesammelten Erfahrungen, habe ich eine Art Liste beziehungsweise Fragenkatalog erstellt, welche ich dir ebenfalls mit an die Hand geben möchte. Diese Liste kannst du gern als Hilfestellung/Anregung nutzen.

Hier sind einige gute Fragen, welche du vor, während und auch nach der Wohnungsbesichtigung stellen kannst und wahrscheinlich auch stellen solltest:

  1. Wie hoch ist die Kaltmiete?
  2. Wie hoch sind die Nebenkosten?
  3. Wie hoch ist die Warmmiete?
  4. Sind die Nebenkosten realistisch angepasst?
  5. Wie hoch ist die Mietkaution?
  6. Ist vertraglich eine jährliche Mieterhöhung vorgesehen (Staffelmiete)?
  7. Wann erfolgte die letzte Renovierung bzw. Sanierung?
  8. Sind spezielle Einrichtungen in der Miete enthalten (z.B. Einbauküche)?
  9. Wie hoch ist die tatsächliche Wohnfläche?
  10. Wie wird die Wohnung beheizt?
  11. Sind Haustiere erlaubt?
  12. Wer ist Ansprechpartner bei Problemen?
  13. Ist ein Parkplatz oder gar mehrere Parkplätze vorhanden?
  14. Ist ein Abstellplatz für Fahrräder vorhanden
  15. Gibt es einen Kellerraum, der zur Wohnung gehört?
  16. Wie gestaltet sich das Wohnumfeld? (Lage, Infrastruktur, Verkehr, Schule, Kindergarten, Bus-, Zug-, U-Bahn-Anbindung, Supermärkte, Klientel, Nachbarschaft uvm.)
  17. Ist ein zeitgemäßer DSL bzw. Kabel- oder Satellitenanschluss vorhanden?
  18. Gab es bereits Probleme mit Wasserflecken oder gar Schimmel?
  19. Wo kann ein Kinderwagen abgestellt werden?
  20. Ist ein nahegelegener Spielplatz für Kinder vorhanden?
  21. Sind hohe Geräuschpegel zu erwarten?
  22. Sind Geruchsbelästigungen zu erwarten?
  23. Bietet sich eine Garten- oder Hofmitbenutzung an?
  24. Gibt es einen Grillplatz?
  25. Ist eine Terrasse, ein Balkon oder ein Dachboden vorhanden?
  26. Wie ist die Qualität der Böden, Türen, Fenster, Sanitäranlagen, Elektroinstallationen usw.?
  27. In welchen Zustand befinden sich alle Räume?
  28. Wo dürfen Waschmaschine und Trockner aufgestellt werden?
  29. Wie wird die Wohnung übergeben?
  30. Warum ist die Wohnung freiwerdend bzw. Warum kündigt der aktuelle Mieter das Wohnverhältnis?
  31. Gibt es eine Hausordnung?
  32. Ist ein Hausmeister-Service enthalten?
  33. Wo stehen die Mülltonnen und wann erfolgt die Leerung der Mülltonnen (Turnus)?
  34. Gibt es spezielle Paragraphen im Mietvertrag, welche von der Norm abweichen?
  35. Wie gestaltet sich die Kündigung?

Sicherlich sind einige Fragen bereits vor der Wohnungsbesichtigung geklärt, jedoch kannst du währenddessen gezielt nachfragen, um Klarheit für dich zu schaffen.

Diese Chance solltest du unbedingt nutzen, denn hier kannst du die für dich relevanten Fragen prompt beantworten lassen. Kann dir der Makler beziehungsweise Vermieter deine gestellten Fragen nicht auf Anhieb beantworten, halte dies in Form einer Notiz fest und komme später noch einmal auf die Frage(n) zurück. Andernfalls räume der jeweiligen Person etwas Zeit ein und biete eine Antwort via E-Mail oder Telefongespräch an.

Wohnungsbesichtigung: Gratis Checkliste + PDF Download

Für die Schnellleser unter uns habe ich eine kompakte Checkliste mit den wichtigsten Infos, Tipps und Fragen zur Wohnungsbesichtigung erstellt:

  • Termin planen
  • Massenbesichtigungen vermeiden
  • Wohnungsbesichtigung nicht alleine durchführen
  • Besichtigung bei Tageslicht
  • Kommunikationsmöglichkeiten vereinbaren/austauschen
  • Pünktlich zum Termin erscheinen
  • Bewerbermappe anlegen/mitbringen
  • Relevante Dokumente/Unterlagen anfordern/mitbringen
  • Smalltalk anwenden
  • Auf angemessene Kleidung achten
  • Zettel & Stift mitnehmen & Notizen machen
  • Maßband/Zollstock mitnehmen
  • Digitalkamera mitnehmen & Bilder machen
  • Bei Krankheit Termin absagen
  • Kompromissbereitschaft zeigen
  • Fragen stellen (siehe Liste/Fragenkatalog)
  • Checkliste/Fragenkatalog ausdrucken & mitnehmen

Du möchtest diese Checkliste gern ausdrucken und eigene Notizen machen? Kein Problem. Hierfür habe ich ebenfalls eine kostenlose PDF Checkliste erstellt, welche du bequem herunterladen, ausdrucken und abhaken kannst.

Checkliste + Fragenkatalog als gratis Word & PDF Download

Hier gratis Mieter Checkliste & Fragenkatalog im PDF Format downloaden

Hier gratis Mieter Checkliste & Fragenkatalog im Word Format downloaden

Hinweis zum Passwortschutz

Hinweis: Die jeweilige Datei ist mit einem Passwort geschützt. Das Passwort lautet: GodLikeNews.de (wie der Domainname vom Blog). Bitte beachte die Groß- und Kleinschreibung.

Fazit

Zur Wohnungsbesichtigung optimal vorbereitet!

Beende die ewige Wohnungssuche! Du weißt nun, worauf es als möglich neuer Mieter ankommt, was du tun musst und welche relevante Unterlagen du mitbringen solltest, wenn du zur Wohnungsbesichtigung deine Chancen erhöhen möchtest. Nutze die im Artikel genannten Tipps, Hilfestellungen, Fragen sowie die gratis PDF Checkliste, die du einfach herunterladen und abhaken kannst. So wird die Wohnungsbesichtigung ein voller Erfolg. Versprochen.

Ich wünsche dir maximale Erfolge bei deiner Wohnungsbesichtigung und wünsche dir eine schnelle Zusage, sodass du zeitnah die gewünschte Wohnung mieten und beziehen kannst.

Empfehle den Artikel an Personen weiter, die kurz vor einer Wohnungsbesichtigung stehen und noch auf der Suche nach guten Fragen und allgemein hilfreichen Tipps sind. Sie werden dir mit Sicherheit sehr dankbar sein.

Jetzt bist du gefragt: Konntest du bereits Erfahrungen mit Wohnungsbesichtigungen sammeln? Dein Feedback interessiert mich. Hast du eventuell noch weitere Fragen oder weitere hilfreiche Tipps in Punkto Wohnungsbesichtigung? Ich freue mich auf deinen Kommentar. Bis gleich.

Über GodLikeNews

Hey, mein Name ist José, ich bin 29 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für mich und dich relevant und interessant sind bzw. sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

Hochzeit: 35+ Ideen für unvergessliche Programm-Highlights & Momente

Hochzeit: Die perfekte Unterhaltung – auch für die Hochzeitsgäste! Die Hochzeit – Vorfreude pur. Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.