Geld verdienen mit Google Adsense – Erfahrungsbericht

Mit Google Adsense Geld verdienen

Es gibt mehrere Möglichkeiten Geld mit dem eigenen Blog oder der eigenen Website zu verdienen.

Man kann zum Beispiel Banner mit den verschiedensten Formaten einbinden.

Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel Google Adsense.

Mit Google Adsense kannst du auch spezielle Werbung für das Smartphone einbinden.

Google Adsense Einrichten – so gehts

Als erstes musst du dich, wie überall auch, kostenlos registrieren/anmelden.

Danach erhältst du eine E-Mail, diese musst du lesen und auch bestätigen.

Um dein Konto jedoch zu aktivieren benötigst du seitens Google Adsense einen speziellen PIN Code.

Einnahmen werden zwar gezählt, jedoch könntest du diese niemals auszahlen lassen.

Google schickt dir den PIN Code mit der Post zu.

Dies dauert wie ausgeschrieben, mehrere Wochen. Bei mir hat es ca. 4-5 Wochen gedauert, bis der Brief in meinem Briefkasten lag.

Solltest du jedoch noch länger warten, so würde ich an deiner Stelle, mich beim Support melden oder eine E-Mail schreiben. Danach konnte ich mein Google Adsense Konto aktivieren/freischalten.

Ein weiterer Schritt, den du ebenfalls unbedingt machen musst, ist deine Zahlungsmethode anzugeben.

Leider ist PayPal nicht vertreten.

Ich habe mich dann für die Zahlungsmethode Bankeinzug entschieden.

Neulich kam eine E-Mail rein, dass ich doch mein Konto erneut bestätigen solle.

Ab sofort ist es nämlich so, dass Google Adsense keine Kontonummer und Bankleitzahl haben möchte, sondern Empfänger, IBAN und die BIC Nummer. Diese findest du immer auf deinem Kontoauszug.

Google überweist dir einen kleinen Betrag auf dein Konto. Dies dauert ca. 2-3 Tage, bis es auf deinem Konto drauf ist.

Diesen Betrag gibst du in das bestimmte Feld ein und bestätigst somit dein Konto. Ab jetzt hast du theoretisch die Chance eine Auszahlung zu beantragen.

Vor kurzem hatte ich endlich das 70 Euro Auszahlungsminium erreicht.

Somit konnte ich meine erste Auszahlung beantragen. Google Adsense zahlt immer Monatsende aus. Das Geld war innerhalb ca. 7 Werktagen auf meinem Konto. Zwischen dieser Zeit waren auch Feiertage. Mit so einer recht kurzen Zeit habe ich eigentlich nicht gerechnet, da ich mit ca. 2 Wochen gerechnet habe ;-)

Google Adsense Einnahmen

Der Verdienst ist jeden Tag anders.

Am Anfang hatte ich teilweise 0 Cent auf dem Konto drauf.

Da war jedoch auch wenig Content im Blog zu finden.

Der Verdienst ist also wie gesagt immer unterschiedlich und richtet sich nach Klicks und Besucherzahlen, sowie deinem Content.

Deine Google Adsense Einnahmen kannst du steigern, indem du zum Beispiel deinen Blog mit sehr guten Content füllst und die Besucherzahlen immer weiter steigerst.

Beispiel: Viel Content -> evtl. mehr Besucher -> evtl. mehr Klicks = Mehr Verdienst.

Es gibt jedoch auch eine Formel zur Berechnung der Einnahmen im Voraus. Diese findest du gut erklärt bei basicthinking. Dort kannst du dir auch eine vorgefertigte Excel Tabelle kostenlos herunterladen und benutzen.

Alle Einnahmen sind immer geschätzte Einnahmen.

Am Ende jeden Monats erhältst du dann die endgültigen Einnahmen gezeigt. Diese siehst du dann immer bei Aktueller Kontostand. Hast du wie oben bereits erwähnt, das Auszahlungsminimum erreicht, kannst du direkt eine Auszahlung anfordern, vorausgesetzt du haste alle Vorgaben erfüllt.

Niemals manipulieren!

Bei Google Adsense musst du aufpassen.

Du darfst niemals deine eigene Werbung selbst anklicken, da sonst dein Adsense Konto gesperrt wird.

Außerdem solltest du darauf achten, dass du nichtmehr als 3 Google Adsense Werbeblöcke in deinem Blog einbindest.

Falls dein Konto immer bei 0 stehen bleibt, überprüfe ob du deine Publisher-ID, die du nach deiner Anmeldung erhälst, ordnungsgemäß in deinem Blog eingebaut hast.

Eine gute Google Adsene Alternative ist zum Beispiel contaxe*.

Falls du noch weitere Fragen zum Thema Google Adsene hast, stehe ich dir gern zur Verfügung. Schreibe einfach einen Kommentar. Dumme Fragen gibt es nicht!

Bildquelle: google.de/adsense

Über GodLikeNews

Hey, ich bin José, ich bin 32 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für mich und dich relevant und interessant sind bzw. sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

Wie man am besten in deutsche Aktien investiert

Ein Anleger, der von 1996 bis 2015 sein Geld in den DAX investiert hat, verbuchte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner