Tesa Insect Stop Fenster Fliegengitter Standard – Erfahrungstest

Vor allem im Sommer möchte man am liebsten den ganzen Tag die Fenster offen halten und somit alle Räume schön durchlüften. Meistens bemerkt man dann erst abends, dass lästige Fliegen oder Mücken in den Räumen sind. Ich bin kein Chemie Fan und lege keinen Wert auf solche Dinge die man in die Steckdose steckt. Auch solche Sprayer mag ich nicht, deshalb habe ich mich für die effektive Fliegengitter Methode von tesa entschieden. Dazu nun mehr.

Allgemein

Wie gesagt habe ich mir das Tesa Insect Stop Fenster Fliegengitter Standard in weiß und in schwarz gekauft.  Dies ist in verschiedenen Größen erhältlich. Ich habe mich für das Maß 1,10m x 1,30m entschieden. In der Verpackung ist  das tesa Fliegengitter Standard und das das zugehörige Klebeband enthalten – mehr braucht man eigentlich auch nicht. Das geniale an dem Fliegengitter ist, dass man es exakt auf seine Fenstergröße zuschneiden kann.  Weiterer Vorteil ist, dass man weiterhin die Fenster öffnen, kippen und schließen kann. Das Fliegengitter kannst du sogar, falls es mal dreckig wird, bei 30° in die Waschmaschine stecken. Dieses Produkt kostet auch nicht die Welt und ist meiner Meinung nach sehr ergiebig. Du kannst es sehr preiswert in sog. Billigmärkten oder auch in normalen Baumärkten, wie zum Beispiel Hornbach, Obi oder Hagebau günstig kaufen. Übrigens kannst du dies auch für Dachfenster nutzen. Dies funktioniert ebenfalls sehr gut.

Anleitung

Anbringung/Montage/Entfernung

Selbst ich habe es geschafft die Fliegengitter problemlos anzubringen. Normalerweise habe ich für solche Sachen zwei linke Hände ;-)  Du solltest dir überlegen, wo du das Gitter anbringen möchtest. Ich habe mich für den Innenrahmen entschieden, da ich somit das Fenster einfacher auf und zu machen kann. Als erstes reinigst du den gewünschten Fensterrahmen. Ich habe Wasser und ein wenig Pril benutzt – klappt wunderbar. Lass dies gut trocknen. Wichtig ist, dass der Rahmen Schmutz, sowie fett frei ist. Jetzt kannst du das Klettband anbringen. Danach kannst du dir entweder das Gitter perfekt zuschneiden oder nimmst das Gitter und bringst es schön straff an das Klettband an, sodass alles mit dem Gitter bedeckt ist. Falls Reste übrig sind kannst du diese einfach mit der Schere abschneiden. Zur richtigen Straffung und zum richtigen Halt habe ich noch ein Gegenstück angebracht.

Beide Gitter halten bombenfest und lassen absolut keine Fliege oder Mücke ins Zimmer. Das Gitter kann man auch wieder entfernen, falls man es nicht mehr nutzen möchte.

Fazit: Je nach Fenstergrößer kann man sich einen relativ günstigen, jedoch effektiven und sicheren Insektenschutz nach Hause holen. Ich kann dir dieses Produkt mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Konntest du schon positive Erfahrungen mit solch einem Fliegengitter sammeln? Deine Meinung interessiert mich. Ich würde mich über deinen Kommentar sehr freuen. Für weitere Fragen stehe ich natürlich gern zur Verfügung.

Über GodLikeNews

Hey, ich bin José, ich bin 32 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für mich und dich relevant und interessant sind bzw. sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

Starkwerk Bollerwagen (faltbar mit Dach) im Test & Review

Warum Bollerwagen nicht gleich Bollerwagen ist! Oder besser gefragt: Welcher Bollerwagen ist der richtige für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner