Regeneration/Erholung nach dem Krafttraining

Jawoll, wiedermal ein hervorragendes Training absolviert. Man gibt ja beim Krafttraining schließlich immer Vollgas. Einige gehen jeden Tag, andere gehen nur 2-3-mal die Woche zum Training. Übertreiben solltest du es definitiv nicht, da es schnell zum Übertraining kommen kann. Dies ist eher negativ als positiv. Der Muskel wächst bekanntlich im Schlaf, daher ist eine Regeneration/Erholung enorm wichtig, um die Muskeln wachsen zu lassen. Wie viel Regeneration bzw. Erholung braucht man eigentlich? Dazu jetzt mehr.

Müssen es denn wirklich immer 48 Stunden Erholung sein oder kann man dies auch einfach verkürzen? Jeder Körper reagiert auf das individuelle Training anders, sodass man nie direkt eine bestimmte Zeit sagen kann. Auch Profis und fortgeschrittene Sportler können nicht ohne Erholung. Ich empfehle eine Mindestdauer von ca. 48 Stunden. Profis kommen hingegen auch mal mit nur 24 Stunden Erholung aus. Jeder von uns betrachtet Erholung/Regeneration anders, deshalb unterscheidet man die aktive und passive Regeneration.

Aktive Regeneration

Du bekommst nicht genug und möchtest trotzdem etwas für dich tun? Mit einer aktiven Regeneration kannst du dem entgegen treten. Sehr geeignet sind schwimmen gehen, mit dem Fahrrad fahren, lockeres Joggen und co. Auch hier gilt: Übertreiben solltest du nicht.

Passive Regeneration

Ich bevorzuge die passive Regeneration, sodass ich komplett Abschalte, die Ruhe genieße und mich auf die Couch lege und. Hier gilt also – chillen, chillen und nochmals chillen und natürlich ein Nickerchen machen bzw. schlafen.

Sehr sinnvoll ist das Einsetzen der aktiven, sowie der passiven Regeneration. Wie wär’s also, wenn du zuerst ein wenig läufst/joggst und danach lecker mit der Familie oder mit Freunden essen gehst und dich danach sogar noch ein wenig auf die Couch haust? Das hört sich nicht nur gut an, sondern ist ein guter Tipp, da sich die aktive und passive Regeneration sehr gut ergänzen.

Wie viel Erholung ist notwendig?

Fakt ist: Sportler schenken der Regeneration zu wenig Aufmerksamkeit. Einsteiger sollten sich 48-72 Stunden Urlaub für den Körper gönnen, Fortgeschrittene hingegen nur 48 Stunden und weniger. Wie oben schon erwähnt kommen Profis sogar mit 24 Stunden aus. Generell solltest du Übertraining bei den ersten Anzeichen vermeiden – gönn dir lieber mal eine Portion Ruhe & Schlaf. Eine gesunde Ernährung und ausreichend trinken sind ebenfalls produktiv.

Fazit: Hier hilft nur austesten, da jeder Körper anders ist und auch anders reagiert. Jeder versteht unter harter Trainingsintensität etwas anderes, sodass jeder für sich entscheiden sollte, wie viel Erholung notwendig ist. Ich gönne meinen Körper immer 1-2 Tage und manchmal sogar noch länger Ruhe.

In diesem Sinne – Sport frei und weiterhin viel Erfolg beim Muskelaufbau:-)

Was denkst du zum Thema? Wie viele Stunden/Tage Ruhe gönnst du deinem Körper? Deine Meinung interessiert mich. Ich würde mich über deinen Kommentar sehr freuen.

Über GodLikeNews

Hey, ich bin José, ich bin 32 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für mich und dich relevant und interessant sind bzw. sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

Muskelaufbau: Freihantel vs. Geräte – Welches Training ist effektiver?

Freihantel vs. Geräte – Die ewige Streitfrage Mit immer steigendem Interesse am Muskelaufbau und bereits …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner