Infos, Vorteile/Nachteile Solid-State-Drive (SSD)

SSD (Solid-State-Drive) oder HDD (Hard-Disk-Drive / Festplatte) – Die Festplatte sollte dir bestimmt bekannt sein, doch hast du schon mal was von SSD gehört? Falls nein, dann möchte ich dir kurz erklären was es ist, welche Vorteile, sowie Nachteile SSD mit sich bringt. SSD wird auch als Halbleiterlaufwerk oder Festkörperlaufwerk bezeichnet und ist ein durch Halbleiterspeicher realisierter nichtflüchtiger Speicher für informationstechnische Anwendungen. Um es kurz zu fassen – SSD funktioniert sozusagen wie ein großer USB-Stick und besteht  aus Flashspeicher-Bausteinen. Was ein USB Stick ist muss ich dir bestimmt nicht sagen oder?! ;-) Die normale Festplatte (HDD)hingegen,  besteht aus mehreren mechanischen Bauteilen, wie zum Beispiel, Schreib/Lese-Kopf, Magnetscheibe usw. Das sollte dir wohl bekannt sein.  Die Abkürzung SSD steht entweder für Solid-State-Disk oder für Solid-State-Drive. Beides ist korrekt.

Wichtige Daten, ob die Backups vom Projekt oder jegliche andere wichtige Elemente müssen gespeichert werden. Ob man sich nun für eine HDD oder SSD entscheidet bleibt jedem selber überlassen. Doch welche Faktoren sprechen nun für die SSDs? Es gibt einige Vorteile die ich dir nun nennen möchte. Fangen wir an mit der Zeit. Zeit ist Geld und Geld haben wir schließlich nicht. Die (guten) SSDs können eine enorm schnelle Lesezeit bringen. Das ist natürlich super, da Windows zum Beispiel schneller booten (hochfahren) kann. Leistungsfressende, große Programme, wie zum Beispiel das Grafikprogramm Photoshop können deutlich schneller geladen werden. Da der Strom in den nächsten Jahren deutlich teurer wird, können die SSDs auch im Bereich Stromverbrauch punkten. Wenn man eine HDD in der Hand hält und danach eine SSD, fällt auf, dass die SSD leichter ist, das heißt SSDs sind also leichter. Da bei den SSDs der mechanische Teil „fehlt“, können diese auch leiser als die HDDs sein. Wenn es um die Empfindlichkeit, zwecks Temperatur geht, kann mit wenig Abstand die SSD wieder punkten. Beim Thema Feuchtigkeit nehmen sich jedoch beide nichts.

Einen SSD Test (Benchmark-Vergleich) kannst du hier nachlesen.

Sozusagen kann die SSD einige Vorteile rausholen, doch wie sieht es mit den Nachteilen aus? Wer das nötige Kleingeld hat, den sollte der Preis solcher SSDs nicht wirklich jucken. Dies ist eigentlich so der einzig größte Nachteil. Doch auch wenn es um die Schreibgeschwindigkeit geht, hinkt die SSD der HDD hinterher. Die Speicherkapazitäten kommen Schritt für Schritt an die normalen HDDs heran.

Fazit: Da man beide verwenden kann, macht es sogar Sinn, HDD und SSD zu verwenden. Ein schön schnell hochgefahrenes Betriebssystem ist immer gut. Die SSD kann deutlich mehr Vorteile gegenüber der normalen Festplatte liefern, jedoch sollte man sich genau überlegen, für was man HDD und SSD einsetzen möchte. Die Preise sind leider immer noch recht weit oben.

Über GodLikeNews

Hey, ich bin José, ich bin 32 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für mich und dich relevant und interessant sind bzw. sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

Anleitung: Gratis VW Navi Discover Media/Pro Update mit SD Karte/USB Stick

Gratis VW Navi Update Neben der Möglichkeit, sich stets die originale VW SD Karte* mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner