Misfit Ray Schlaf- & Fitness-Tracker Review

Fitnessarmband: Kontrolle & Motivation am Handgelenk

Das Fitnessarmband ist seit längerer Zeit nicht nur ein nettes Accessoire am Handgelenk – nein, es kann mittlerweile einiges an Vorteile anbieten.

Wie viele Schritte habe ich heute zurückgelegt?

Wie viele Kalorien habe ich heute verbrannt?

sind mittlerweile Standard Features, welches wohl aktuell jedes Fitnessarmband beherrscht.

Doch darüber hinaus erheben die Fitnessarmbänder nicht nur wertvolle Daten erheben, sondern dienen zugleich als Selbstkontrolle und oft auch guter Motivator.

Ist es nicht schön, am ende des Tages feststellen zu können, dass man sein persönliches Tagesziel erreicht hat?

Und falls es eben noch nicht erreicht wurde, kann man dies natürlich als Motivation sehen und geht spät abends doch nochmal vom bequemen Sofa runter und legt die noch offene Joggingrunde ein. Danach fühlt man sich direkt besser.

Auch ich habe mich kurzerhand dazu entschlossen, ein relativ preiswertes und einfaches Fitnessarmband zu kaufen, welches neben Standard-Features zusätzlich meine Schlafaktivitäten tracken kann.

Entschieden habe ich mich für den Misfit Ray Schlaf- und Fitness-Tracker. Dieser Tracker bringt genau diese Features mit, welche meinen geringen Anforderungen entspricht.

Meine mit dem Misfit Ray Tracker gesammelten Erfahrungen werde ich in diesem Artikel wiederspiegeln. Natürlich möchte ich dir auch verraten, ob und für wen sich der Kauf lohnt oder nicht.

Los geht’s

Misfit Ray Activity Tracker

Produktspezifikationen

  • Größe: 3,8 cm langer Aluminiumzylinder
  • Durchmesser: 1,2 cm
  • Gewicht: 8 g
  • Farben: Schwarz; Rotgold
  • Display: Mehrfarbige LED
  • Vibration: Ja
  • Armband: Sport- oder Lederarmband
  • Akku/Batterie: 3x Batterie (Knopfzellen im Format 393)
  • Batterielebensdauer: bis zu 6 Monate
  • Wasserdicht: Ja, bis zu 50 m

Preis

Der Misfit Ray kostet 99,99 Euro und liegt somit in der mittleren Preisklasse. Je nachdem, wo man diesen Tracker bestellt und für welches Armband oder Farbe man sich entscheidet, können andere Preise vorliegen.

Dies gilt natürlich auch für Rabatte und diverse Aktionen.

Versand & Versandkosten

Kaum bestellt, wurde mir der Fitness Tracker auch schon geliefert.

Gerade mal zwei Werktage vergingen, als ich den Misfit Ray in den Händen halten konnte.

Geliefert wurde der Tracker übrigens mit DHL. Hier kommt es natürlich an, wo man das Produkt schlussendlich bestellt und womit allgemein versendet wird.

Gratis Versand!

Ich denke zu diesen beiden heißgeliebten Wörtern muss ich nichts weiter sagen oder?

Soviel zum Thema Versand und Versandkosten.

Misfit Ray unboxing & Review Video

Schau dir hier mein unboxing und Review Video zum Misfit RAY Tracker an:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

In nur wenigen Minuten einsatzbereit

Kaum ist der RAY ausgepackt, kann man diesen innerhalb wenigen Minuten verwenden.

Dabei fügt man die im Lieferumfang enthaltenen drei Knopfzellen in den Ray und synchronisiert den Tracker mit dem Smartphone beziehungsweise der Misfit Ray App.

Anschließend wird ein neuer Account mit E-Mail-Adresse und Passwort erstellt.

Jetzt fehlen nur noch Basis Daten, wie Geschlecht, Größe usw.

Das gröbste ist damit schon erledigt.

In der App selbst können dann noch weitere Settings getroffen werden.

Misfit Ray App

So schlicht, übersichtlich und minimalistisch aufgebaut, wie der Tracker selbst!

Binnen wenigen Sekunden ist das Smartphone mit dem Misfit Ray Schlaf- und Fitness-Tracker synchronisiert.

Dank Bluetooth 4.0 und der eigenes entwickelten Misfit Ray Tracker App, welche sich kinderleicht mit dem iPhone und co. koppeln lässt, lassen sich alle erhobenen Daten bequem analysieren und auswerten.

Doch damit nicht genug.

Einmal gekoppelt zeigt die smarte Multicolor LED Benachrichtigungen verschiedenfarbig an und benachrichtigt dich automatisch bei eingehenden SMS, Anrufen sowie bei diversen Alarmen und Bewegungserinnerungen.

Auch interessant: Die Misfit Link App. Dank dieser App, kannst du du Misfit-Waerables – so also auch den Misfit Ray Tracker – zur Fernsteuerung verwendet werden. Steuere deine Musik auf dem Smartphone oder mach ein Selfie – kein Problem mit der Misfit Link App.

Weitere Details

Der passt einfach zu jedem Outfit!

Im Gegensatz zu anderen – meist klobigen Fitnessarmbändern – kann sich der Ray Tracker aus dem Hause Misfit definitiv sehen lassen. Und zwar immer.

Durch das schicke und edle Design und natürlich der smarten Größe und Gewicht, kann der Ray zu wirklich jedem Outfit getragen werden.

Der Clou: Der Ray kann nicht nur an verschiedenen Armbändern, sondern sogar als Kette getragen werden. In nur wenigen Sekunden lässt sich der Ray Tracker als Halskette umfunktionieren. Tolle Sache – vor allem für die, die sowieso gern Halsketten tragen. Ich bin da leider kein Fan von.

So lässt sich dieser Activity Tracker rund um die Uhr tragen und stellt somit eine passende Alternative zu den eher klobig gebauten Trackern dar – meiner Meinung nach ist das ein absolutes Killerfeature in Bezug auf die Konkurrenz.

Wirklich immer? Selbst unter der Dusche?

Ja den Tracker kann man auch problemlos mit unter die Dusche mitnehmen, da er wasserfest ist. Er ist sogar bis zu 50 Meter wasserfest.

Dies ist vor allem für Schwimmer ein sehr interessantes Feature.

Zur Konnektivität habe ich ja bereits weiter oben schon einige Dinge verraten. Hierfür möchte ich daher nur nochmal kurz erwähnen, dass der Ray ein Bluetooth 4.0 Modul verbaut hat, sodass der Tracker mit dem Smartphone verbunden werden kann. Dies funktionierte in meinem Test mit einem iPhone 6 problemlos.

Mit der Misfit Link App kann der Tracker sogar als Funkfernbedienung dienen, um weitere Features verwenden zu können.

Ein direktes Display besitzt der Ray zwar nicht, kann aber dank Multicolor LED Anzeige sowie Vibrationsalarm kommunizieren. Und das klappt wiederum wunderbar.

Warum der Tracker kein Display hat, liegt klar auf der Hand: Er schafft es mit nur drei Knopfzellen auf bis zu 6 Monate Batterielaufzeit. Wohlbemerkt ohne Aufladung oder dergleichen. Das ist eine hervorragende Leistung.

Anschließend werden die Batterien ersetzt und schon kann es weitergehen. Solch eine beachtliche Laufzeit wäre mit einem Display sicherlich nicht realisierbar gewesen.

Schritte, Distanz und Kalorien zählen – alles kein Problem.

Auch die Schlafanalyse ist ein wirklich tolles Feature.

Insgesamt misst der Ray diese voreingestellten Aktivitäten: Laufen, rennen, schwimmen, Fahrrad fahren, Yoga, Basketball, Tennis, Fußball und das Tanzen.

Doch was fehlt dem Misfit Ray Schlaf- und Fitness-Tracker überhaupt?

Er kann (leider) keinen Puls messen – so auch keine Herzfrequenz. Das ist meiner Meinung nach irgendwie schade.

Auch etwas schade ist, dass der Ray nur die oben genannten voreingestellten Aktivitäten messen kann. Mir selbst fehlt zum Beispiel die Funktion im Fitnessstudio.

Da ich regelmäßig in meinem Home-Gym zugange bin, wären diese Features natürlich die Kirsche auf dem Sahnehäubchen gewesen.

Das ist aber auch das einzige, was ich an diesem dennoch tollen Schlaf- und Fitness-Tracker vermisse.

Ansonsten bin ich mit dem Misfit Ray und deren Features rundum zufrieden. Und für solch einen fairen Preis – wir reden hier von rund 100 Euro – kann man auch zufrieden sein.

Achja, da wäre ja noch die Messgenauigkeit!

Dazu kann ich leider rein gar nichts sagen, da ich keinerlei Vergleichsmodell zur Verfügung habe.

Sonst hätte ich natürlich Vergleiche im Bereich Messgenauigkeit ziehen können. Hier bin ich auf deine Informationen angewiesen. Es wäre daher schön, wenn du mir einen Kommentar diesbezüglich hinterlassen könntest. Das wäre toll.

Produkthighlights

ich habe hier -vor allem für die Schnellleser unter uns- noch einmal alle Highlights in einer übersichtlichen Liste dargestellt:

  • Edles Aluminium Gehäuse mit Silikonarmband
  • Erfasst Schritte, Kalorien und Distanz
  • Trackt vollautomatisch Schlafaktivitäten (Schlafanalyse)
  • Vibrationsalarm bei Benachrichtigungen
  • Multicolor LED Anzeige
  • Wasserfest bis 50 Meter
  • Bluetooth 4.0
  • Ray App
  • Link App (ermöglicht Smart Button Funktion)
  • 3-Achsen Bewegungssensor
  • 8 mm Federhalter für Wechselarmbänder
  • Bis 6 Monate Batterielaufzeit
  • Flexible Tragemöglichkeiten
  • Geringes Gewicht (8 Gramm)

Die oben aufgeführte Liste ist jedoch an keinerlei Reihenfolge oder Anordnung gebunden!

Bildergalerie

Fazit

Minimalistisches Fitnessarmband

Dank dem enorm geringen Gewicht von nur 8 Gramm, die kleine Größe, die solide Verarbeitung und natürlich dem edlen-minimalistischen Design, geht der Misfit Ray Activity Tracker als schickes Accessoire durch und kann dementsprechend als Wearable rund um die Uhr getragen werden.

Standard-Features, wie das Erheben von zurück gelegten Schritten, zurück gelegter Distanz sowie verbrannten Kalorien, können dank Misfit App einfach auf dem Smartphone angezeigt und analysiert werden. Auch interessant ist das Tracken der Schlafaktivitäten.

Für den einen eine optimale Lösung, für den anderen wiederum nicht praktisch genug: die enthaltenen Batterien (Knopfzellen), welche schlussendlich die Energieversorgung übernehmen. Wenn du ein Freund des „nicht ständig Akku laden“ bist, wirst du diese Variante lieben. Je nach Benutzung müssen alle 4-6 Monate die drei enthaltenen Knopfzellen ausgewechselt werden. Ein ständiges Akku laden entfällt somit. Aus diesem Grund ist der Misfit Ray „always on“, was natürlich diverse Vorteile mit sich bringt.

Falls auch du auf der Suche nach einem einfachen, minimalistischen, wasserdichten Fitnessarmband bist, welches vom Preis her auch nicht zu teuer ist, dann könnte der Misfit Ray Tracker genau das richtige für dich sein.

Ich selbst kann den Misfit Ray uneingeschränkt weiterempfehlen.

Bei Amazon den Misfit Ray Schlaf- und Fitness Tracker günstig bestellen*

Konntest du ebenfalls positive Erfahrungen mit dem Misfit Ray Schlaf- und Fitness-Tracker sammeln? Gibt es ein Feature, dass deiner Meinung nach noch fehlt und den Misfit Ray Tracker dadurch deutlich verbessern könnte? Dein Feedback zum Misfit Ray interessiert mich. Auch für Fragen rund um das Produkt stehe ich dir gern zur Verfügung. Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Fitnessarmband: Kontrolle & Motivation am Handgelenk Das Fitnessarmband ist seit längerer Zeit nicht nur ein nettes Accessoire am Handgelenk – nein, es kann mittlerweile einiges an Vorteile anbieten. Wie viele Schritte habe ich heute zurückgelegt? Wie viele Kalorien habe ich heute verbrannt? sind mittlerweile Standard Features, welches wohl aktuell jedes Fitnessarmband beherrscht. Doch darüber hinaus erheben die Fitnessarmbänder nicht nur wertvolle Daten erheben, sondern dienen zugleich als Selbstkontrolle und oft auch guter Motivator. Ist es nicht schön, am ende des Tages feststellen zu können, dass man sein persönliches Tagesziel erreicht hat? Und falls es eben noch nicht erreicht wurde, kann…

Misfit Ray Tracker Review

Preis - 85%
Verpackung & Versand - 100%
Verarbeitung/Qualität - 100%
Design - 100%
Features - 90%
Apps - 95%

95%

Leser Bewertung: Gib jetzt deine Bewertung ab!

Über GodLikeNews

Hey, ich bin José, ich bin 32 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für mich und dich relevant und interessant sind bzw. sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

Shure MV88+ Video Kit-Mikrofon | Ultimativer Test & Review

Smartphone Video: Besserer Ton dank externen Mikrofon! Um die allgemeine Ton-Qualität meiner Videos zu verbessern, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner