Altenpflege – Beruf mit Zukunft

Altenpflege – Beruf mit Zukunft

Im Vergleich zu den meisten Ländern Europas ist die Arbeitsmarktsituation in Deutschland deutlich entspannter. Deutsche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind somit in einer glücklichen Lage. Voraussichtlich wird sich die Situation insgesamt aber schwankend entwickeln. Eine Bereich, in dem es mit Sicherheit in den nächsten Jahren und Jahrzehnten viele offene Stellen geben wird, ist die Altenpflege.

Altenpfleger/-in ist ein gefragter Beruf

Schuld daran ist die demographische Entwicklung hierzulande. Deutschland wird immer älter. Und weil das so ist und weil gleichzeitig immer mehr Menschen alleinstehend sind und somit im Alter nicht von Angehörigen gepflegt und versorgt werden können, wird der Bedarf an Pflegehelfern und vor allem an examinierten Altenpflegerinnen und Altenpflegern wachsen. Es kann deshalb durchaus Sinn haben sich zum Altenpfleger ausbilden zu lassen. Wer seinen Schulabschluss gerade erst erfolgreich bestanden hat ist ebenso gefragt wie jemand, der bereits sein einigen Jahren im Berufsleben gestanden hat und eine Umschulung anstrebt.

Altenpflege eine befriedigende Arbeit

Ob Erstausbildung oder Umschulung. Die Arbeit eines Pflegehelfers oder einer examinierten Altenpflegerin ist für die Menschen, die diese Berufe ausüben, geradezu ein Traumberuf. Die Möglichkeit, mit seiner Arbeit täglich einen Dienst an der Gesellschaft zu leisten, wird als äußerst erstrebenswert angesehen. Wer alten Menschen einen menschenwürdigen Lebensabend bescheren will und sich darin selbst verwirklicht, ist mit einer Ausbildung zum Altenpfleger bestens beraten.

Ausbildung und Einsatzbereiche

Bei der Ausbildung zum Altenpfleger handelt es sich um eine bundesweit einheitliche Ausbildung, die in einen theoretischen und einen praktischen Bereich aufgeteilt ist. Der theoretische Teil findet an Berufsfachschulen für Altenpflege statt, der praktische vor Ort in Einrichtungen der Altenpflege. Diese sind letztlich auch die Einsatzbereiche eines Altenpflegers:

  • Krankenhäuser
  • Rehabilitationskliniken
  • Altenwohn- und -pflegeheime
  • ambulante soziale Dienste
  • Tages- und Hausdienste

Darüber hinaus arbeiten Altenpfleger auch als Selbstständige oder Angestellte in Privathaushalten.

Was denkst du über den Beruf Altenpfleger? Hat dieser weiterhin eine gute Zukunft? Deine Meinung interessiert mich. Ich würde mich über deinen Kommentar sehr freuen.

Altenpflege - Beruf mit Zukunft

Über GodLikeNews

Hey, ich bin José, ich bin 32 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über "Gott und die Welt" - sprich über alle Themen die für mich und dich relevant und interessant sind bzw. sein können, sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Sei Schlau, lies weiter

Wie man am besten in deutsche Aktien investiert

Ein Anleger, der von 1996 bis 2015 sein Geld in den DAX investiert hat, verbuchte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner