Home / Gesundheit / Fitness / Vorteile/Nachteile Fitnessstudio Zuhause

Vorteile/Nachteile Fitnessstudio Zuhause

Fitnessstudio Zuhause

Home Gym – Ein Traum wird wahr!

Ein eigener Fitnessraum – davon träumen viele. Und ich werde mir diesen Traum erfüllen. Nicht heute oder morgen, aber ich sehe Licht am Ende des Tunnels.

Vorfreude – schönste Freude. In circa sechs Wochen werde ich mein eigenes Fitnessstudio/Home Gym im Keller einrichten. Eine detaillierte Liste, welches Equipment ich im eigenem Home Gym einsetzen werde, habe ich ebenfalls erstellt. Über die Planung sowie Voraussetzungen für ein eigenes Fitnessstudio werde ich ebenfalls noch einen separaten Artikel schreiben. Dazu später mehr.

Den gesamten Aufbau beziehungsweise die Einrichtung meines Fitnessraumes mit allen Drum und Dran, kannst du hier im Blog selbst nachverfolgen. Ich habe bisher mehr als 10 Artikel geplant und ich denke, dass es deutlich mehr werden. Alleine die Reviews für die eingesetzten Geräte werden die geplante Anzahl übersteigen.

Aber was hat mich eigentlich dazu entschlossen, ein eigenes Fitnessstudio zu Hause aufzubauen? Auch hierfür habe ich mir lange den Kopf zerbrochen, mir meine Gedanken gemacht und habe eine Liste mit Vorteilen und Nachteilen erstellt. Diese sollte mir schlussendlich bei der Entscheidung weiterhelfen, ob ich den Plan, ein eigenes Fitnessstudio im Keller, realisieren werde oder nicht. Und falls du auch noch überlegen solltest, ob es der richtige Schritt ist, ein eigenes Home Gym einzurichten, wird dir meine Liste mit Vorteilen und Nachteilen sicherlich weiterhelfen. Was sind nun die Vor- und Nachteile des eigenen Fitnessstudios zu Hause? Los geht’s.

Vorteile Fitnessstudio Zuhause

Vorteile für das eigene Home Gym gibt es wirklich zahlreiche. Manche Sportler haben einfach keine andere Wahl, als mit dem Auto zum Fitnessstudio fahren zu müssen. Da liegen meinetwegen mehrere Kilometer zwischen dem Zuhause und dem Fitnessstudio, wodurch der Weg zum Gym mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln bestritten werden muss. Das frisst nicht nur Spritkosten sondern auch oft zu viel Zeit. Und wer hat heute schon massig Zeit übrig? Niemand! Der zeitliche Aspekt fällt daher weg. Auch für mich ein enorm toller Vorteil für das eigene Home Gym. Bevor man sich aber überhaupt auf den Weg in Richtung Fitnessstudio bewegt, muss man ja auch wissen, ob das Fitnessstudio überhaupt offen hat. Vor allem an Feiertagen sind die Öffnungszeiten meistens sehr begrenzt oder es ist sogar geschlossen. Im eigenen Fitnessraum sieht das natürlich ganz anders aus. Man trainiert einfach sobald man dafür Zeit gefunden hat. Das eigene Home Gym ist daher 24h die Woche geöffnet – und das selbst am Wochenende und an Feiertagen. Der nächste kleine aber effektive Vorteil ist die Musik. Im eigenen Fitnessraum hört man immer seine Musik und nicht das Nerv tötende Radio oder Musik, die man überhaupt nicht mag. Und das Beste: Die passende Workout Musik muss man nicht mit Headset oder ähnlich hören, sondern kann nach Belieben laut aufgedreht werden. Falls du schon mal einen Vertrag in einem Fitnessstudio unterschrieben hast, kannst du dich bestimmt an die monatlichen Kosten erinnern oder? Diese entfallen natürlich beim eigenen Fitnessstudio. Damit kann man eine Menge Geld sparen. Auch ein Vertrag, welcher oft mit einer Laufzeit von einem Jahr verknüpft ist sowie darin enthaltene Servicepauschalen etc., entfallen ebenfalls. Ein meiner Meinung nach großer Vorteil sind die nie besetzten Geräte. Ich kann mich noch gut an das ab 18 Uhr überfüllte Fitnessstudio erinnern, wo man mit Mühe und Not, an die Geräte dran konnte, weil sie einfach zu oft besetzt waren. Das war sehr nervig und belastend. Weiter oben hatte ich bereits erwähnt, dass man sich enorm viel Zeit sparen kann zwecks zurücklegender Strecken. Auch die damit verbundene Motivation kann dadurch verbessert werden. Wenn ich zum Beispiel daran denke, dass ich dann nur ein paar Stufen runter gehen muss, und schon im eigenen kleinen aber feinen Fitnessstudio stehe, das treibt mich enorm an. Soviel zur Motivation. Als letzten Punkt möchte ich die geringen Investitionskosten nennen. So ein eigenes Fitnessstudio zu Hause, im Keller, in der Garage oder im Garten muss nicht zwingend teuer sein. Auch ein Low-Budget Fitnessstudio kann für gewisse Ansprüche genügen.

Liste Vorteile – Überblick

Hier meine Vorteile als Liste, um dir einen besseren Überblick über die Vorteile des eignen Fitnessraums zu verschaffen beziehungsweise was für das eigene Fitnessstudio Zuhause spricht:

  • Keine Fahrtkosten
  • Keine besetzen Geräte
  • Keine Öffnungszeiten
  • Keine nervige Musik
  • Keine (überteuerten) monatlichen Kosten
  • Kein Vertrag
  • Keine Servicepauschalen etc. (versteckte Kosten)
  • Keine nervenden/störenden Personen
  • Einstieg mit geringer Investition
  • Ausstattung frei wählbar
  • Mehr Motivation

Wie du siehst ist die Liste der Vorteile für das eigene Fitnessstudio Zuhause relativ lang. Auch aus diesem Grund habe ich mich bewusst gegen eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio entschieden und habe meinen Vertrag im Fitnessstudio vor einem halben Jahr gekündigt.

Nachteile Fitnessstudio Zuhause

Nach den oben genannten Vorteilen möchte ich dir nun aber auch die Nachteile des eigenen Fitnessstudios Zuhause mit an die Hand geben. Auch wenn die Vorteile deutlich überwiegen, lohnt es sich natürlich auch über den Tellerrand zu schauen. Aus diesem Grund möchte ich dir auch die damit verbundenen Nachteile aufzeigen, worüber du dir schlussendlich auch Gedanken machen solltest.

Als erster Punkt sind die Anschaffungskosten verbunden. Bei einem geplanten Low-Budget Fitnessstudio halten sich die Investitionen stark in Grenzen. Bedenken sollte man die Kosten unbedingt. Ich selbst achte zum Beispiel auf Qualität. Aus diesem Grund werde ich bei einigen Geräten (Equipment) etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Das mach ich aber gern, wenn die Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis passt. Daher nehme ich die Anschaffungskosten definitiv in den Sparte Nachteil, da man erstmal das Geld aufbringen muss, anstatt monatliche Kosten an den Fitnessstudiobetreiber zu zahlen. In dem eigenen Homegym gibt es keinerlei Trainer oder anderes Personal, welche dir hilfreiche Tipps zu den Themen Ernährung, Training etc. geben. Auch auf deine Ausführung der ausgewählten Übungen schaut niemand. Die richtige Übungsausführung ist dabei verdammt wichtig. Da man sicherlich oft alleine trainieren wird, fehlt oft ein Trainingspartner und somit kann auch der soziale Aspekt den Bach runter gehen. Es kann schön sein, stets alleine trainieren zu können, aber das kann auch umschwenken und ins Negative übergehen. So ähnlich könnte das auch im Bereich Motivation ausfallen. Falls im eigenen Fitnessstudio irgendetwas kaputt gehen sollte, muss man die Reparaturkosten/Neuanschaffungen selbst tragen. Ein letzter Nachteil der entstehen könnte ist der „verschenkte“ Platz. Ein Raum weniger. Sollte man ein Haus oder eine Wohnung haben, in der der Platz – so also die Anzahl der Räume – (stark) begrenzt ist, sollte man auch im Blick haben, dass ein Raum „nur“ für ein Fitnessraum drauf geht. Dies könnte zu Komplikationen/Streitigkeiten mit dem Partner führen oder andere (Platz-) Probleme auslösen. Man weiß ja nie. Soviel zu den überschaubaren Nachteilen des eigenen Fitnessstudios.

Liste Nachteile – Überblick

Hier noch einmal eine Liste der Nachteile im Überblick:

  • Anschaffungskosten/Investitionen
  • Keine Hilfe/Kein Ansprechpartner (Trainer/Personal)
  • Sozialer Aspekt fehlt
  • Mögliche Reparaturen/Neuanschaffungen
  • Fehlende Motivation
  • „Verschenkter“ Platz
  • Modell fehlt („Vorbildfunktion“)
  • Begrenzte Möglichkeiten (Geräte, Equipment usw.)

Fazit

Stellt man sich die Pro und Kontra Liste direkt gegenüber wird eins klar: Aus meiner Sicht überwiegen deutlich die Vorteile für ein eigenes Fitnessstudio Zuhause. Die damit verbundenen Investitionen sind definitiv überschaubar, sodass man den eigenen Fitnessraum, je nach Voraussetzungen, Ansprüchen und Möglichkeiten frei planen und einrichten kann. Je nach Geldbeutel sind keine Grenzen gesetzt. Des Weiteren sind die Vorteile und Nachteile oft subjektiv betrachtet und sind daher auch immer eine Frage der Interpretation. Vielleicht siehst du ein Nachteil als Vorteil – oder eben andersherum. Für mich steht aber fest, dass das eigene Fitnessstudio Zuhause mehr Vorteile als Nachteile mit sich bringt. Aus diesem Grund habe ich mich – und das habe ich weiter oben schon einmal erwähnt – bewusst für das eigene Homegym entschieden. Ich denke und hoffe, dass ich dich bei deiner Entscheidung unterstützen kann. Die Entscheidung musst du jedoch selbst beziehungsweise mit deinem Lebenspartner treffen.

Mein Tipp: Verfolge meinen Weg zum eigenen Fitnessstudio/Home Gym im Keller. Dort wirst du sicherlich auch die eine oder andere Inspiration (zum Beispiel Thema Equipment) für deinen geplanten Fitnessraum finden. Die ersten Artikel sind für Anfang April 2016 geplant.

Konnte ich dir bei deiner Entscheidung weiterhelfen? Du hast noch weitere Fragen? Hast du bereits ein eigenes Fitnessstudio daheim eingerichtet? Welche Erfahrungen konntest du sammeln? Hat es sich gelohnt? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

About GodLikeNews

Hey, mein Name ist José, ich bin 26 Jahre jung, wohne in der Kulturstadt Weimar und bin Betreiber des Multi-Themen-Blog's GodLikeNews. Ich bin Blogger aus Leidenschaft, schreibe über Gott und die Welt - sprich über alle Themen die für mich und dich interessant sind bzw. sein können - sodass sich unteranderem viele Tipps, Tricks, Erfahrungen und Tests in meinen Artikeln wiederfinden. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen meiner Artikel.

Check Also

Energetics Klimmzugstange Türreck De Luxe für Tür ohne bohren - Erfahrungstest - Artikelbild 2

Energetics Klimmzugstange Türreck De Luxe für Tür ohne bohren – Erfahrungstest

Nicht nur Liegestütze mit Griffen bereiten mir viel Spaß und sind dabei sehr effektiv, sondern …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*